Portal | Forenübersicht | Neues Thema | Suchen | FAQ | Registrieren | Login
Forum > Excel & VBA > User-Projekte > Netzplan
Komplexe Projekte - gemeinsam erstellt!
In diesem Board befinden sich 69 Themen.
Die Beiträge bleiben immer erhalten.
Es wird moderiert von P@ulchen, RO_SCH.
Seite 1 Neues Thema letztes Thema nächstes Thema Dieses Board durchsuchen Diesen Thread zu meinen persönlichen Favoriten hinzufügen Abonnieren Ohne Zitat Antworten Druckt alle Antworten dieses Themas


Newbi ist offline Newbi  Netzplan Antworten Zitatantwort Einzelbeitrag drucken Dieses Thema weiterempfehlen
Profil private Nachricht senden Email
31.5.2014 - 0:16 Uhr
3 Posts
Junior


Hallo liebe Gemeinde,

zu erst möchte ich Euch ausdrücklich mitteilen, dass ich es einfach Spitze finde einer solche Community beitreten zu dürfen. Ich hoffe, ich kann einigen Helfen aber auch geholfen werden.

Mein Projekt "Netzplanung". In der beigefügten Datei sind 4 überschaubare Tabellen, die jeweils auch mit Kommentaren mein Problem beschreiben (hoffentlich). Es geht darum zunächst verschiedenen Kundenbezirken einen Standort zuzuordnen. Die Fahrzeiten zwischen den Kundenbezirken und den Standorten darf nicht größer sein als 2 Std. Die Fahrzeiten zwischen den Standorten darf nicht größer als 12 Std sein. Und jeder Standort hat eine maximale Kapazität von 4000000 Sendungen.

Ich habe mit einem speziellen Solver das Optimeriungsproblem gelöst, sodass die Zuordnung der Kundenbezirke zu Standorten nach einem bestimmten Algorithmus erfolgt. D.h, das größte Problem mit unzähligen Variablen habe ich bereits gelöst. Jeodoch macht mir VBA große Probleme. Die nachfolgenden Restriktionen kann nicht mit meinen Fähigkeiten nicht umsetzten:

1.Tabelle "Netzplanung":Hier kann man als Benutzer (manuell) einem Standort verschiedene Kundenbezirke zuordnen. Eine 1 bedeutet dem Kundbezirk X wird der Standort Y zugeordnet, ansonsten eine 0 oder nichts ausfüllen.
Dabei darf und muss jeder Kundenbezirk(Zeile) max. einem Standort (Spalte) zugeordnet werden. Ein Standort muss jedoch nicht zwingend Kundenbezirke enthalten, darf also "leer" ausgehen. (Warum genau irgendwo eine 1 gesetzt wird habe ich mit dem Solver gelöst;))

Jetzt fängt das Problem an bzw. starten die Restriktionen:)

2. Tabelle "Fahrzeit_Kundenbezirk_Standrt":
Falls bei "Netzplanung" eine 1 gesetzt wurde, muss geprüft werden ob in dieser Tabelle der Wert (in der gleichen Zeile/Spalte wie in Netzplanung) kleiner gleich 2 ist. Falls nicht dann soll eine Fehlermeldung erfolgen.

3. Tabelle "Fahrzeit_Standort_Standrt":
Falls bei "Netzplanung" eine 1 gesetzt wurde und damit ja der Standort X aufjedenfall ausgewählt wird, muss geprüft werden ob in der gesamten Zeile dieses Standorts X in dieser Tabelle ein Wert vorkommt, der größer als 12 ist. Falls ja dann darf der Standort Y (Spalte) in der Tabelle "Netzplanung" nirgends einem Kundenbezirk zugeordnet werden. (Vllt. durch eine Fehlermeldung oder indem mann die gesamte Spalte in "Netzplanung" irgendwie nicht mehr bearbeitbar macht)

4. Tabelle "Sendungsvolumen"
Zu guter Letzt. Wenn sämtliche Kundenbezirke zugeordnet worden sind in "Netzplanung" muss geprüft werden ob das Sendungsvolumen dieses Standorts(Spalte) kleiner gleich 4000000 ist. Wenn nicht dann Fehlermeldung.


Ich hab einfach mal bei "Netzplanung" willkürlich Einsen und Nullen eingetippt, nicht wundern. Die Zahlen sind ebenfalls willkürlich ausgesucht.

Boah. Beim Schreiben kommt mir gerade ein schlechtes Gewissen hoch, da der Aufwand wahrscheilich für Euch zu groß wäre. Oder meine schlechten VBA Kenntnisse trügen mein Urteilsvermögen...

Aktuelle Datei bei Antworten. Es hat sich ein Fehler eingeschlichen
.
Newbi hat folgende Datei angehängt:

12_from_Newbi_netzplanung.xlsx | Dateigrösse: 15 KB


RO_SCH ist offline RO_SCH  Re: Netzplan Antworten Zitatantwort Einzelbeitrag drucken Dieses Thema weiterempfehlen
Profil private Nachricht senden
31.5.2014 - 13:29 Uhr
2406 Posts
Super-Moderator


Hi,

jeden Punkt einzeln für sich betrachtet:

zu 1)
geht einfach mit der 'Datenüberprüfung' -
den Eingabebereich markieren --> Datenüberprüfung --> Benutzerdefiniert --> Formel: =ANZAHL(B2:E2)>1
Dann kannst du noch die Fehlermeldung einstellen und was bei einer Fehlermeldung geschehen soll.

zu 2)
dazu kannst du theoretisch die 'Bedingte Formatierung' verwenden. In 2007 kannst du mehr als 3 verschiedenen Bedingungen einsetzen.

zu 3)
Das bekomme ich nicht übereinander, da ich nicht weiss, wie die Standorte und die Kundenbezirke im Netzplan zueinander stehen. Da kann ich keine direkte Abhängigkeiten erkennen.
Außerdem sind die Matrizen ungleich, was eine direkte, zellenweise Überprüfung unmöglich macht.
Eine tabellarische Liste und einen Dreiecksplan kann man nicht 1:1 abgleichen.

zu 4)
zu meinem Verständnis mal an deinem Beispiel festgemacht:
Kundenbezirk 1 - eine 1 beim Standort 'Berlin' sollte nicht möglich sein.
Zwar ist die Kapazität von 1.000.000 unterhalb der Höchstkapazität von 4.000.000 - aber die Summe für 'Berlin' übersteigt deine Vorgabe von 6.000.000 mit den berechneten 7.800.000 deutlich.
Hab ich das so richtig begriffen ?

Gruß Roland

Newbi ist offline Newbi  Re: Netzplan Antworten Zitatantwort Einzelbeitrag drucken Dieses Thema weiterempfehlen
Profil private Nachricht senden Email
31.5.2014 - 20:43 Uhr
3 Posts
Junior


Hallo Roland,

danke, dass DU dir Zeit genommen hast.

Zu 1)+2): Leider muss das alles über Makros geschehen. Leider hilft mir da die Makroaufzeichnung nicht viel.

Zu 3) Also. Ich dachte mir das so: Man setzt z.B. beim Standort Paris in "Netzplan" eine 1 (egal welche Kundenbezirke). Dann soll geprüft werden ob in der gesamten Zeile von Paris in der Tabelle "Fahrzeit_Standort_Standrt" ein Wert größer 12 ist. Falls ja, dann soll geschaut werden welche Standort in der Spalte steht (hier London mit 12,55). Dies soll dazu führen, dass London komplett als Standort wegfällt, d.h. wird dann eine 1 bei London gestetzt in "Netzplan" soll es eine Fehlermeldung geben.

Zu 4). Da hab ich zunächst einen Fehler gemacht. Die "Vorgabe"(=Kapazitätsgrenze) beträgt ebenfalls 4.000.000 Sendungen. Bsp. Wenn bei Kundenbezirk 1 - der Standort Berlin ausgewählt wird (1 Millionen) dann dürfen die restlichen Kundenbezirke, die zu Berlin zugeordnet werden nicht mehr Sendungen als 3 Millionen haben, um die Kapazitätgrenze von 4 Millionen einhalten zu können. Jedoch soll hier keine Optimierung erfolgen, sondern lediglich geprüft werden ob die Summe der ausgewählten 1en (also das jeweilige Sendungsvolumen) kleiner gleich 4000000 ist!

Hui den Fehler korrigier ich lieber!

Beste Grüße

Newbi ist offline Newbi  Re: Netzplan Antworten Zitatantwort Einzelbeitrag drucken Dieses Thema weiterempfehlen
Profil private Nachricht senden Email
31.5.2014 - 20:47 Uhr
3 Posts
Junior


Aktuelle Datei!

Newbi hat folgende Datei angehängt:

12_from_Newbi_newbi_netzplanung.xlsx | Dateigrösse: 498 KB


RO_SCH ist offline RO_SCH  Re: Netzplan Antworten Zitatantwort Einzelbeitrag drucken Dieses Thema weiterempfehlen
Profil private Nachricht senden
1.6.2014 - 19:42 Uhr
2406 Posts
Super-Moderator


Hi,

Zitat:
Zu 1)+2): Leider muss das alles über Makros geschehen. Leider hilft mir da die Makroaufzeichnung nicht viel.
Dafür seh ich jetzt überhaupt keinen Grund - etwas nachzubauen, was Excel schon kann, macht doch überhaupt keinen Sinn.

Sorry, auch nach deinem neuen Post wüsste ich nicht, wie man 3) und 4) vernünftig implementieren könnte.
Hängt damit zusammen, dass alles, auch 1) und 2), in VBA zu programmieren, recht komplex und zeitaufwändig werden würde.

Vielleicht steh ich aber auch nur gerade am Schlauch ...

Gruß Roland

Seite 1 nach oben

Forenauswahl:





Numaek's Forum V4.1.0 © 2005 by numaek
Originaltemplate by numaek